Worauf es bei einem Faltrad ankommt – Tipps, Vorteile und Nachteile im Überblick

13. Dezember 2022

Worauf es bei einem Faltrad ankommt – Tipps, Vorteile und Nachteile im Überblick

Klappfahrräder sind eine vielseitige und praktische, jedoch oft übersehene Fahrradoption. Vor allem wenn Sie in Ihrer Wohnung nur wenig Stauraum haben, regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, mehrere Treppenstufen überwinden oder einen Aufzug benutzen, gilt ein faltbares Fahrrad als der ultimative Problemlöser und bietet zudem jede Menge Spaß – alles in einem kleinen und praktischen Paket. Von leichten Singlespeed-Rädern und Cruisern bis hin zu Fahrrädern mit elektrischer Unterstützung gibt es höchstwahrscheinlich ein faltbares Fahrrad, das auch Ihren Bedürfnissen entspricht.

Größe, Gewicht und Faltmechanik

Achten Sie bei der Auswahl des idealen Klappfahrrads zuerst auf die Radgröße, da diese direkten Einfluss auf die Größe im geklappten Zustand ausüben. Stellen Sie auch sicher, für welche Art von Gelände das Fahrrad am besten geeignet ist. Die meisten Klappräder haben 20-Zoll-Räder, damit sie sich auf eine handliche Größe zusammenfalten lassen und beim Pendeln oder bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln relativ leicht bleiben.

Wenn Sie längere Strecken zurücklegen möchten, bieten sogenannte 700-c-Räder (eine andere Bezeichnung für 28 Zoll) ein ruhiges Fahrverhalten und maximieren Ihren Pedaleinsatz. Alternativ bietet ein faltbares E-Bike eine gewisse Tretunterstützung, um eigene Kraft zu sparen und sicherzustellen, dass Sie nicht mit verschwitzter Kleidung zur Arbeit oder zum Termin kommen.

Je teurer die Falträder werden, desto geringer ist in der Regel ihr Gesamtgewicht, da sie aus hochwertigeren Teilen und leichteren Rahmenmaterialien wie Kohlefaser und Titan bestehen. Wenn Sie häufiger Treppen steigen als Steigungen überwinden, sollten Sie sich für ein Singlespeed-Rad oder ein Modell mit weniger Gängen entscheiden, um noch mehr Gewicht einzusparen. Achten Sie darauf, wie schnell und einfach sich das Fahrrad zusammenklappen lässt, vor allem wenn Sie der Typ sind, der in letzter Minute zum Zug kommt.

Die meisten Fahrräder werden in einer Einheitsgröße geliefert und lassen sich beim Aufklappen noch benutzerdefiniert in Höhe einstellen. Achten Sie auf Schnellspannhebel oder einfache Verstellmöglichkeiten, damit das Fahrrad gut passt und sich gut fährt. Ein vielseitig einsetzbares Modell kann sogar für mehrere Familienmitglieder geeignet sein.

Elektrische Optionen

Die meisten Elektro-Klappräder verfügen über einen 250-Watt-Motor und ein ausreichendes Drehmoment für eine sichere, aber schnelle Beschleunigung. Je höher das Drehmoment, desto schneller die Beschleunigung und desto kraftvoller fühlt sich das Fahrrad an. Die meisten E-Bike-Klappräder erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und sind für Radwege geeignet. Wenn Sie im Laufe eines durchschnittlichen Tages mehrere Treppenstufen überwinden müssen, sollten Sie bedenken, dass Akku und Motor das Gesamtgewicht des Fahrrads erhöhen.

Vorteile

Es gibt viele gute Gründe, die für ein faltbares E-Bike sprechen. Dies sind die beliebtesten Vorteile:

  • Platzersparnis: Sie können Ihr E-Bike zusammenklappen und es in überraschend kleinen Räumen unterbringen. Das kann hilfreich sein, wenn Sie in einer kleineren Wohnung leben und Platz sparen wollen. Es ist auch ideal, wenn Sie Ihr Fahrrad zu Ihrem Arbeitsplatz mitnehmen und dort unterbringen müssen.
  • Einfaches Reisen: Die Fortbewegung ist mit jedem E-Bike einfach. Faltbare E-Bikes bieten sogar noch mehr Vorteile, da sie in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden können. Das ist mit einem Fahrrad in normaler Größe oft nicht möglich. Mit einem Faltrad gibt es so viele Möglichkeiten und das ist der wichtigste Grund, warum die Leute diese kompakten Fahrräder kaufen.
  • Geringeres Diebstahlrisiko: Fahrer von Elektrofahrrädern machen sich manchmal Sorgen über die Gefahr eines Diebstahls. Mit einem Faltrad vermeiden Sie jedoch solche riskanten Situationen. Nehmen Sie Ihr Faltrad einfach mit ins Büro! Oft können Sie Fahrräder sogar in Geschäfte mitnehmen.

Nachteile

Es gibt zwar viele gute Gründe, ein faltbares E-Bike zu kaufen, aber es gibt auch einige Gründe, die für ein normales Fahrrad sprechen. Hier sind einige der wichtigsten Nachteile eines Faltrads:

  • Holprigeres Fahrverhalten: Die kleineren Räder bedeuten, dass die Fahrt ein wenig holpriger wird. Wenn Sie die meiste Zeit auf dem Bürgersteig unterwegs sind, ist das vielleicht kein Problem. Wenn Sie jedoch auch abseits der Straße unterwegs sein wollen, sollten Sie dies unbedingt berücksichtigen.
  • Geringere Geschwindigkeit: Die kleineren Räder bedeuten auch, dass Ihr Faltrad ein wenig langsamer ist als normale E-Bikes. Glücklicherweise sind Elektrofahrräder im pedalunterstützten Modus bereits recht schnell. Daher ist dies in den meisten Fällen relativ unbedeutend. Wenn Sie jedoch die höchstmögliche Geschwindigkeit erreichen wollen, sollten Sie leistungsstärkere Modelle in Betracht ziehen.
  • Unerwünschte Aufmerksamkeit: Ob dies ein Vorteil oder ein Nachteil ist, hängt von Ihrer Perspektive ab. Falträder ziehen in der Regel die Aufmerksamkeit der Leute auf sich. Diese lässt zwar mit zunehmender Verbreitung nach, aber wundern Sie sich nicht, wenn Sie hin und wieder darauf angesprochen werden. Wenn Sie völlig unbemerkt bleiben wollen, wählen Sie vielleicht lieber ein typisches E-Bike.
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
SAXXX E-Bike »Compact Plus S«, 3 Gang, Frontmotor 250 W
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
1.299,00
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
SKS Anywhere Adapter
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
8,99
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
Adler Dolphin 6 2023
Added to wishlistRemoved from wishlist 0
419,99

Kopierschutz - es tut uns leid - der Inhalt kann nicht kopiert werden

➡️ Faltrad und Klapprad kaufen auf Klapprad-Center.de  ❤️
Logo